100 Beiträge

Wow, ich kann es kaum glauben 100 Blogbeiträge sind es schon. Fast jede Woche gibt es zwei Blogbeiträge, dabei haben wir über unsere Werte wie: Wertschätzung, über die verschiedenen Stärken und Talente geschrieben, wir haben Euch zum Umdenken angeregt und uns sehr intensiv mit unterschiedlichen Aspekten der Nachhaltigkeit beschäftigt. Wir haben über Freundschaft, Verlust und das Leben im Allgemeinen gebloggt, über die kleinen und großen Schwierigkeiten…wir hoffen wir schreiben (immernoch) über Themen die Euch interessieren!  Schreibt uns gerne in die Kommentare, wenn es ein Thema gibt, über das wir mal bloggen sollen! 

Warum bloggen/ schreiben wir eigentlich? 

Für heute gibt es einen besonderen Beitrag, denn normal schreibt immer einer von uns einen Beitrag. Diesmal schreiben wir alle daran, weil wir unsere Gedanken zum Blogschreiben teilen möchten.

Den START macht Dominique

Ich schreibe, damit wir in den gemeinsamen Austausch gehen können. Damit wir merken, wir sind nicht alleine mit unseren Sorgen und Gedanken. Dass es da draußen noch mehr Menschen gibt, denen es genauso geht. Menschen, die wie ich denken und fühlen. Menschen, die auch diese Unsicherheiten verspüren und dass das okay ist. Durch das Schreiben und Lesen können wir verarbeiten und werden zu neuen Impulsen angeregt.  

Als nächstes unsere Jackie

Bloggen bedeutet für mich, ein wichtiges Thema was mir auf dem Herzen liegt mit euch zu teilen. Es gibt so unglaublich viele Thematiken, die einfach zu selten oder gar nicht thematisiert werden in der Gesellschaft.  

Genau über diese Themen möchte ich euch informieren, euch zum Nachdenken bewegen, euch Impulse geben, euch inspirieren und eure Sichtweise zu den verschiedensten Beiträgen erfahren, um mich selbst weiterzuentwickeln bzw. um meinen Horizont zu erweitern. Bloggen ist nicht nur Schreiben, sondern auch die Kommunikation mit anderen Menschen, sein Wissen mitteilen und Wissen erweitern, eine Interaktion die Impulse schafft und Menschen verbindet.  

Beim Bloggen hat man die Möglichkeit bzw. die Gelegenheit komplizierte Themen einfach und verständlich rüberzubringen. Das Schöne daran ist, dass man viele Menschen damit erreichen und ansprechen kann. Der Austausch mit anderen Interessierten begeistert mich und gibt mir die Motivation durch das Schreiben/ bloggen mit euch in Kontakt zu treten.  

Durch das Bloggen können wir nicht nur unseren Wissendurst stillen, sondern Euch, sowie auch uns die Möglichkeit zur Selbstreflektion geben. Das Bloggen bereitet mir viel Spaß da es die Kreativität fördert oder sogar erst entzündet. Es hilft auch mir persönlich gewisse Dinge aufzubereiten und mit ihnen klarzukommen. Außerdem bietet es mir die Gelegenheit meine Ansichten zur Diskussion zu stellen. Durch die Anteilnahme der Leserinnen und Leser kommt man oftmals zur Selbstreflexion und kann besser und gelassener mit einigen Themen umgehen. Das Bloggen ermöglicht mir mehr über Themen zu erfahren über die ich schon immer mehr Wissen wollte und hilft mir Neues zu erfahren die einem auch im alltäglichen Leben weiterbringen kann.  

Ich möchte mit meinem Wissen Menschen zum Nachdenken bewegen, Ihnen Wissen vermitteln und gleichzeitig liebe ich es die Meinungen anderer zu erfahren und Anregungen zu bekommen. Das Bloggen hat mir zu neuen Einsichten verholfen und zu Gedanken geführt, auf die ich so nie gekommen wäre.  

Zudem schätze ich die Vielseitigkeit des Bloggens sehr, dass man sich selbst ausdrücken kann, Wissen weitergeben und dazu gewinnen kann, dass man sich mit den verschiedensten Themen auseinandersetzen kann. Es macht viel Spaß immer wieder Neues dazu zu lernen und euch mit den Blogbeiträgen zu bewegen. Und das größte Geschenk ist, wenn jemand durch die Beiträge geholfen wird oder einfach Freude und Spaß beim Lesen hat.  

Aus diesen Gründen bereitet das Bloggen immer wieder Spaß und Freude und ist zu einem Hobby geworden. 

Weiter geht es mit Mary

Ich schreibe, weil es mir unglaublichen Spaß macht, weil ich durch das Recherchieren für Blogbeiträge mich sehr intensiv mit bestimmten Themen auseinandersetze, es mir die Möglichkeit gibt selbst weiter zu wachsen. Ich schreibe, um der Welt da draußen mitzuteilen welche Probleme aber vor allen Dingen auch Chancenfinder und –geber es auf der Welt so gibt. Was mich bewegt bzw. Was wir bewegen mit Euch zu teilen und so auch Feedback einzuholen. 

Ein Vorteil des Blogs für mich ist es auch, dass ich mit unglaublich netten und engagierten “Mädels” in fast ständigem Austausch stehe- DANKE! 

Zum Schluss kommt Katharina

Ich finde das Bloggen unserer Beiträge super da ich so immer neue Dinge dazu lerne.
Genaugenommen schreibe ich sie gar nicht. Ich nehme die wunderbaren Texte meiner Vorrednerinnen und bringe Farbe ins Spiel. Mein Part ist das Digitalisieren unserer Texte, so dass es Spaß macht sie zu lesen. Ich suche die vielen kleinen Grafiken passend raus oder erstelle eigene und füge diese ein.
Es macht einfach Freude, die Texte zu lesen und mich mit unseren Themen so nochmal auseinander zu setzen. Außerdem lerne ich immer wieder neue Möglichkeiten etwas ansprechend zu gestalten. Es gibt sooo viele Optionen das ist einfach unglaublich.
Mir persönlich hat das Bloggen bzw. Erstellen unserer Beiträge durch eine schwere Zeit geholfen. Ich habe nach meinem Abschluss, letztes Jahr im Juni, leider keinen Anschluss gefunden. Neben den gefühlt über 100 Bewerbungen, die ich geschrieben habe, konnte ich so etwas Zuhause machen, das mir Freude bereitet hat. Ohne diese ‚Arbeit‘ wäre ich in der Pandemie wohl einfach eingegangen. So hatte ich nun nicht nur eine Aufgabe sondern auch etwas auf das ich stolz sein konnte, wenn ich fertig war. Das ist ein tolles Gefühl!
Zu guter Letzt finde ich es einfach schön die Antworten oder Anregungen zu lesen welche wir bekommen. Das verdeutlicht mir das wir mit den Beiträgen unsere LeserInnen nicht nur erreichen, sondern auch emotional berühren. Das finde ich unglaublich schön und wünsche mir das es auch zukünftig so bliebt.

.

Zeit zum Feiern

So, und weil wir ja auch Zeit zum Feiern haben müssen, war es das heute mit dem Blogbeitrag. Im nächsten Beitrag stellen wir Euch die Blickwinkelschmiede vor. Wir haben ein Interview mit Marc Brunnert dem Kopf des Ganzen und einer Teilnehmerin geführt. 

Einen guten Start in die Woche! 

Damit sind wir wieder am Ende unseres heutigen Blogeintrages. Wie immer hoffen wir, dass es euch gefallen hat! Lasst uns gerne einen Kommentar da oder schreibt uns eine Mail an team@staerken.net !

Oder schaut vorbei auf:      

Wir wünschen Euch einen schönen Tag

Katharina, Dominique, Jackie und Mary 😊