Blogzeit 🥳

Heute ist der Tag der Akzeptanz. Schon mal davon gehört? 

Nicht, dann gut aufpassen, wir haben hier einen Beitrag dazu 😉 

Akzeptanz vs. Toleranz 

Akzeptanz und Toleranz sind zwei Begriffe, die im alltäglichen Gebrauch gerne als Synonyme eingesetzt werden. Doch betrachten wir die beiden Wörter einmal genauer: 

Akzeptanz kommt vom lateinischen „accipere“, was so viel bedeutet wie „gutheißen“ oder „annehmen“. Der deutsche Germanist Günther Drosdowski definiert die Akzeptanz als die Bereitschaft, etwas oder jemanden zu akzeptieren, ein fremdes Gedankengut also im reinen Wortsinne „gutzuheißen“.  

Toleranz stammt ebenfalls aus dem Lateinischen. Das Verb „tolerare“ bedeutet so viel wie „erdulden“ oder „ertragen“. Hier ist bereits ein deutlicher Unterschied der Bedeutungen zu erkennen: Während etwas „gutzuheißen“ ein aktiver Vorgang ist, erscheint das „erdulden“ eher passiv, so als könne man sich ohnehin nicht dagegen wehren, was da auf einen zukommt. 
Da enden die Unterschiede aber noch nicht. Auch die Konnotation (Begriffsbedeutung) spielt eine wichtige Rolle. Wenn wir sagen, wir „dulden“ etwas oder irgendjemand wird „geduldet“, ist das selten etwas Gutes. Vielmehr nehmen wir dabei eine Wertung vor, die Ausgrenzung schwingt bereits mit. So sagen wir also nicht: „Ich stehe hinter dir und befinde deine Anwesenheit für gut“, sondern: „Ich weiß, dass du nicht hierher gehörst, aber da ich nichts dagegen tun kann, dulde ich es.“ Möglicherweise sprechen wir auch von oben herab, mit Mitleid oder einem falschen Gefühl von Großzügigkeit: „Ich weiß, dass du nicht hierher gehörst, aber ich dulde dich dennoch. Im Prinzip muss der Geduldete also dem Duldenden noch dankbar sein. Kurzgefasst: Akzeptanz bedeutet also aktive Gleichberechtigung, Toleranz bedeutet passive Ausgrenzung 

Wir machen mal einen eigenen Blogbeitrag dazu!  

Der internationale Tag der Akzeptanz 

Dieser Tag ist untrennbar mit dem Namen Annie Hopkins verbunden.  

Annie Hopkins 

Nein, nicht Anna Hopkins, die kanadische Schauspielerin, wir stellen Euch  

Annie Marie Hopkins soweit wir Informationen gefunden haben vor.  

Soweit so gut, falls ihr Euch selbst auf die Suche macht, werdet ihr feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, Informationen zu erhalten. 

Sie war eine Frau, die von 1984 – 2009 gelebt hat, die als Anwältin, Unternehmerin, Künstlerin und Studentin demonstrierte, was möglich ist, wenn man das Leben liebt und an sich glaubt. 

Das Symbol 

Durch das Ersetzen des Rades durch ein Herz wird auch das Stigma des Rollstuhls beseitigt und es kann ein Symbol für alle Menschen mit Behinderungen oder Beeinträchtigungen sein. Es repräsentiert die Person, nicht die Wahrnehmung der Gesellschaft von ihr oder ihm. 

Das Symbol präsentiert eine Haltung und gleichsam einen Lebensstil. Es geht darum, seine Fähigkeiten zu akzeptieren, sich auf diese zu besinnen und sie in Stärke umzuwandeln. Es ist das Symbol dafür das Leben in vollen Zügen zu lieben und zu leben, egal wer du bist und wie du aussiehst, egal was du kannst oder eben nicht kannst. 

Als Community Health Major mit Interesse und Leidenschaft für Behindertenstudien hat sich Annie, das von ihr entworfene Symbol auf ihre Schulter tätowieren lassen. Freunde, Familie und Gleichaltrige in der Behindertengemeinschaft waren sofort von ihrem neuen Tattoo begeistert, und viele ließen es sich sogar selbst tätowierenAnnie hätte nie mit diesem Potenzial gerechnet. 

Das Herz des Rollstuhls ist die Haltung und der Lebensstil, die Annie verkörperte. Sie ermutigte andere, ihre Fähigkeiten zu akzeptieren, sich um diese Vielfalt in der Gesellschaft zu bemühen und sie in Stärke umzuwandeln. Ihre gestalterische Kreation inspirierte andere dazu, das Leben in vollen Zügen zu lieben und zu leben, egal wer du bist und wie du aussiehst, egal was du kannst oder nicht kannst. 

3ELove => Plattform für das „International Symbol of Acceptance“ 

Annie und Steve Hopkins gründeten 2007 zusammen 3ELove, ein Unternehmen, das, zunächst das „International Symbol of Acceptance“, auch als „Rollstuhlherz-Logo“ bekannt, auf T-Shirts und anderen Textilien vertrieb 

Heute ist „3Elove“ mit dem geschützten Symbol für Akzeptanz ein Symbol der Gesellschaft, die Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen als gleichwertig akzeptiert, und ein Symbol dafür, dass Menschen mit Behinderungen ihre Herausforderungen des Lebens annehmen und sie meistern können. 

„3E Love“ hat gezeigt, dass Menschen mit Behinderungen genauso ihren Traum verwirklichen können, Stevie, die Familie und die Gemeinschaft stehen auch 2021 noch dafür, dass jeder die Freiheit hat, sein Leben zu leben, wie er das möchteSie fordern alle Menschen dazu auf, das zu tun, was Sie lieben, ohne Wenn und Aber. 

In Annies Kopf war ihr Rollstuhlherz eine positive Alternative zum traditionellen Symbofür Behinderte, bei dem die Unterschiede zwischen Personen mit und ohne einen Rollstuhl im Mittelpunkt stehen.  Das ist eine Sache, die das Logo nicht ist – ein Symbol des Mitleids. Eine von Annies größten Befürchtungen war, dass die Bedeutung ihres Symbols mit der Nächstenliebe oder der Suche nach einer Heilung zusammenhängen würde.  

Sie wollte nie, dass jemand das Rollstuhlherz sieht und dann automatisch fragt: „Wo kann ich spenden?“ Sie und Stevie haben es ihrem Geschäft, ihrem Unternehmertum und ihren Produkten beigefügt, um die Aussage zu treffen, dass, wenn 3E Love aus geschäftlicher Sicht erfolgreich ist, andere mit Behinderungen auch Dinge ohne Probleme erreichen können. Hinter dem Herzen des Rollstuhls verbirgt sich ein Unternehmen, das von Menschen mit Behinderungen gegründet wurde, mit Stolz, Freude und Leidenschaft dafür, wer sie sind und was sie erreichen können. Wenn andere darauf bestehen würden, Annies Lebenswerk als „Ursache“ zu bezeichnen, hätte sie nichts dagegen gehabt, solange diese Sache nichts damit zu tun hat, sich selbst zu verändern. Stattdessen bemühte sie sich ihganzes Leben lang, zu ändern, wie sie und der Rest der Gemeinschaft der behinderten Menschen von anderen Menschen ohne Behinderung wahrgenommen werden. Nicht der Mensch ist behindert, die gesellschaftliche Wirklichkeit behindert ihn. 

Findet Annies Vermächtnis, 3E Love, online unter www.3elove.com , auf Facebook und auf Twitter . 

Weitere Informationen über den Tag der Akzeptanz auf: dayofacceptance.com/what-is-idoa  

Damit sind wir wieder am Ende unseres heutigen Blogeintrages. Wie immer hoffen wir das es euch gefallen hat! Lasst uns gerne einen Kommentar da oder schreibt uns eine Mail an team@staerken.net !

Wir wünschen Euch einen schönen Tag

Jackie, Mary, Katharina und Dominique 😊