Hey da sind wir wieder 🤗

Diese Woche hängen die Blogbeiträge irgendwie zusammen, aber ist ja auch nicht schlimm, oder? 

Gerade in der Vorweihnachtszeit🎄 und zum Jahreswechsel🎆 lassen viele Menschen das Jahr, das hinter ihnen liegt, Revue passieren, machen eine kleine Inventur von ihrem Leben. 📦📰📝💼📅

Was ist gut gelaufen? Wo bin ich auf große Hindernisse und Herausforderungen gestoßen?  

Welche Begegnungen haben mich weitergebracht, wem habe ich geholfen?  

Diese Überlegungen führen oft zu dem Wunsch, ein bisschen was von dem Guten, das einem widerfahren ist, an andere weiterzugeben, die vielleicht nicht so viel Glück hatten wie man selbst.

 

Thema heute: „Giving Tuesday“ 

Vielleicht denkt der Ein oder Andere noch nie gehört, ich muss zugeben ich bis Mai auch nicht, da habe ich nämlich angefangen, mir Gedanken zu machen, wie unsere SWAG trotz COVID-19 und Pandemie weiter Gutes tun kann. Ich bin also ziemlich über diesen Tag gestolpert… Ich glaube aber nicht an Zufälle, also war das ein Grund sich intensiv mit diesem Tag zu beschäftigen und siehe da unserer Meinung nach ist ein Tag im Jahr viel zu wenig, die Welt braucht den Giving- Tuesday. 

Was ist der Giving-Tuesday ? 🤔

Anderen Menschen Hoffnung & Freude schenken! Darum geht es beim Aktionstag #GivingTuesday, jedes Jahr am Dienstag nach dem US-amerikanischen Feiertag Thanksgiving folgt dieser soziale Aktionstag kurz vor dem Weihnachtsgeschäft.  

Kurzer Geschichtsexkurs und Verbreitung 

Weitaus bekannter als in Deutschland ist der #GivingTuesday in Großbritannien und den USA. Dort entstand er 2012 als Gegengewicht zu konsumorientierten Tagen wie dem Black Friday oder Cyber Monday. Zahlreiche Persönlichkeiten und Unternehmen haben sich in den vergangenen Jahren beteiligt und Spendenaktionen initiiert. Weltweit machen Menschen an diesem Tag mit dem Hashtag #GivingTuesday über Social Media auf ihre Aktion aufmerksam.  

GivingTuesday ist eine globale Bewegung des Gebens, die von Einzelpersonen, Familien, Organisationen, Unternehmen und Kommunen auf der ganzen Welt initiiert wurde. Als Ideengeber liefert GivingTuesday Denkanstöße für das Geben und nutzt dabei die kollektive Kraft aller, um die Gesellschaft zu verbessern und eine lebenswertere Welt zu schaffen. GivingTuesday zeigt, wie jeder Akt der Großzügigkeit zählt und wieviel mehr es bedeutet, wenn wir etwas gemeinsam tun.  

Link zur HOMEPAGE ➡ https://hq.givingtuesday.org/  

Giving Tuesday in Deutschland 

GivingTuesday in Deutschland gibt es seit 2015, er verfolgt das Ziel, die Bewegung offline und online in ganz Deutschland zu etablieren. 

Alles was Du tun musst, ist mit offenen Augen👀 durch die Welt🌍 zu gehen, sagt sich so einfach, ist es aber nicht. Manchmal sind wir so in Eile, gestresst, müde, da will man den Menschen der gerade Hilfe nötig hat einfach nicht sehen und damit meine ich nicht diejenigen Menschen, die einen manchmal auf geradezu penetrante Art und Weise um Geld anbetteln, sondern die Mutter mit dem Kinderwagen, die gerade versucht in die Straßenbahn zu kommen, oder die alte Dame/den alten Herrn, die/der mehr gekauft hat als sie/er eigentlich tragen kann. 

Es gibt viele Möglichkeiten zu helfen und ihr braucht noch nicht einmal unbedingt Geld dafür, wir haben mal ein bisschen gebrainstormt für Euch: 

  • Manchmal hilft es schon jemanden zu fragen, wie es ihm/ihr geht und dann sollte man aber natürlich auch zuhören, was der/diejenige zusagen hat 
  • Einiges, was für uns selbstverständlich ist (Bücher, Zeitschriften, Kinderspielzeug, Kleidung, Alltagsgegenstände), ist für manche der Menschen in deiner Umgebung vielleicht unerschwinglich.  Verschenke, tausche Dinge. Ich habe einen sehr hohen Bücherbedarf, ich behalte nur eine ausgewählte Anzahl an Büchern, den Rest verschenke ich an Freunde, Bekannte und was die nicht wollen, stecke ich in einen Bücherschrank. 
  • Ich liebe es zu backen und es gibt genug Menschen in meiner Umgebung, die das dann auch essen, das macht dann beiden Parteien Freude 
  • Wir haben in der Schule auch, trotz Pandemie und COVID-19-Auflagen ein Mini-Projekt zum Giving Tuesday. Wir sammeln Konservendosen bei Lehrkräften, Lernern, der Putzmannschaft, den Sekretärinnen, Hausmeistern einfach bei allen, die die Aktion unterstützen wollen, und spenden diese am 01.12 dem Dortmunder Tafel e.V.. Einige Lerner aber auch Lehrkräfte waren besonders von der einfachen unproblematischen Art des Spendens begeistert und es geht schnell 😉  
  • Überlegt Euch was, es muss zu Euch passen! & Es sollte Euch auch ein bisschen Freude bringen, nicht nur anderen! 

Wir würden uns freuen, wenn ihr uns über facebook, instagram oder hier in den Kommentaren mitteilt, was ihr so Gutes tut. Uns macht ihr eine Riesenfreude, wenn ihr Hin und Wieder mal einen der Blogbeiträge kommentiert, damit wir nicht nur irgendwelche Statistiken sehen, sondern Reaktionen von wirklichen Menschen! 

 

, sei dabei – mach mit! 

Bis zum nächsten Beitrag: 

Jackie, Dominique, Katharina und Mary😊