Nee, watt war uns kalt an den paar Tagen als die eine Hälfte von Deutschland so sehr mit Schnee und Eis zu kämpfen hatte, dass der Alltag größtenteils zum Erliegen gekommen ist und nun endlich FRÜHLING… 

Frühling, das ist diese wunderbare Zeit nach dem langen dunklen Winter, endlich gibt es wieder mehr Licht, die Welt wird von schwarz-weiß auf Farbe zurückgestellt. Während Krokusse, Schneeglöckchen und Primeln überall ihre Köpfe in den Himmel heben, beginnt bei vielen Menschen ein Kribbeln und eine Art neues Erwachen. 

Aus diesem Grund haben wir den heutigen Beitrag 🌷🌸 „Zeit zum Aufblühen“ 🌼🌺 genannt. 

Es scheint, als würden wir etwas von dem neuen Leben der Pflanzen- und Tierwelt abbekommen, als würde nicht nur die Natur, sondern auch wir regelrecht aufleben. Mit den wärmer werdenden Monaten spüren viele Menschen eine größere Lebens- und Unternehmungslust: Bewegung, frische Luft, Sport, Ausflüge ins Freie und in die Natur, wir werden wieder aktiver. Unser Blick geht eher nach vorn, weg vom Grau der Wintermonate, hin zu den bunten Farben des kommenden Sommers. Der Frühling macht uns bewusst: Es kommt etwas Neues!  

Der Frühling, ein Neustart oder eher eine Wiederkehr? 

Eigentlich sind die sog. Frühlingsboten periodisch wiederkehrend und voraussehbar, aber das tut der Freude und Wonne keinen Abbruch. Es sind die Momente des Knospens und Blühens und der Wiederkehr der Singvögel, es sind Momente, wenn leichter Wind die unverwechselbaren Frühlingsdüfte in unsere Nasen wehen lässt. Fakt ist das Gefühl dürfen wir uns auch nicht von einer Pandemie nehmen lassen! Ja, die Zukunft ist ungewiss, aber ist sie das nicht eigentlich immer? Jetzt ist uns das nur viel bewusster als sonst! Pandemie hin oder her ich konnte noch nie in die Zukunft sehen und oft genug habe ich geplant und dann kam das Leben dazwischen. 

Mit dem Frühling kommt so ein regelrechter Energieschub. Es werden Pläne geschmiedet und ganze Gärten umgegraben. Es tummelt sich im Garten Vogel🐦, Insekt🐛🐜 und Eichhörnchen

Ihr habt keinen Garten? Kein Problem! ➡ Hier gibt’s Vogelstimmen für alle:www.deutsche-vogelstimmen.de 😍


Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben. hat Hermann Hesse in seinem wunderbaren Gedicht „Stufen“ geschrieben.

Es ist ein wunderbar nachdenklich machendes Gedicht über die Lebensabschnitte als Mensch. 

Da wir immer eine bunte Mischung von Gedankenimpulsen und Fakten liefern wollen, hier noch ein paar Fakten: 

Wir unterscheiden den astronomischen von dem kalendarischen Frühlingsanfang 

Astronomisch begann am Mittwoch, den 20. März 2020, 04:49 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) das Frühjahr. Das mag den ein oder anderen verwundern: Denn Generationen haben gelernt, dass der Frühling am 21. März beginnt. 

Tatsächlich war dies lange der Fall: Bis 1916 war es fast immer der 21. März. Ab 1983 tauchte der 21. nur noch alle vier Jahr auf – und schon seit 2012 gehört er ganz der Vergangenheit an. Dafür wird ab dem Jahr 2048 das Frühjahr immer öfter schon am 19. März starten. 

Das hat etwas mit der Sonne, dem Unterschied von Sonnen und Erdenjahr zu tun, wer es genau wissen möchte, dem empfehlen wir: www.welt.de/Frühling-2020-Meteorologisch-kalendarisch-wo-ist-der-Unterschied  

Phänologisch – also in der Natur – startet der Frühling in Europa mit der Apfelblüte in Faro (Portugal) um den 26. Februar herum. Im langjährigen Mittel erreicht er am 20. April den Oberrhein und am 25. Mai Finnland. Der Frühling hat in der Natur also eine Geschwindigkeit von etwa 40 Kilometern pro Tag. 

In den Bergen arbeitet er sich mit einer Geschwindigkeit von 3 Tagen pro 100 Meter in die Höhe, was man anhand der Blüten beobachten kann. Dabei sind die Forsythien mit 3,8 Tagen pro 100 Meter langsamer als die schnellen Buschwindröschen, die es auf 2,8 Tage pro 100 Meter schaffen. 

Schaut Euch um, lasst das in Ruhe auf euch wirken!  

Nehmt Euch Zeit dafür. Einfach mal raus, den Gedanken freien Lauf lassen! 

Blüht auf! 

Wir würden uns mega freuen, wenn ihr Eure Frühjahrsschnappschüsse hier oder auch auf unseren Social-Media Kanälen mit uns teilt! 🤗💕

Damit sind wir wieder am Ende unseres heutigen Blogeintrages. Wie immer hoffen wir das es euch gefallen hat! Lasst uns gerne einen Kommentar da oder schreibt uns eine Mail an team@staerken.net ! Oder schaut vorbei auf:

Instagram       Facebook 

Wir wünschen Euch einen schönen Tag

Jackie, Mary, Katharina und Dominique 😊